133 Seiten, Broschur, 4-färbig mit
zahlreichen Abbildungen

€ 17.90

ISBN 978-3-90295-024-6

Als E-Book in allen einschlägigen Stores erhältlich.

Monika Reitprecht

Wo stehen hier die E-Books?

Von einer, die auszog, uns das Lachen zu lehren. 250 Facebook-Postings aus den Büchereien Wien, dem erfolgreichsten Auftritt der deutschsprachigen Bibliothekswelt. Wo es dermaßen menschelt, ist der Lesespaß garantiert.

Das Bild von Bibliotheken im Allgemeinen und Bibliothekarinnen und Bibliothekaren im Besonderen scheint sich seit dem Mittelalter wenig geändert zu haben.
Hartnäckig hält sich die Vorstellung von endlosen Regalreihen, gefüllt mit verstaubten Wälzern, dazwischen huschen verschrobene, strenge Mitarbeiter herum, die ihre Klientel permanent zur Einhaltung absoluter Ruhe ermahnen. Eine junge Bibliothekarin – und zugleich eine der witzigsten Frauen Wiens – ist angetreten, uns vom Gegenteil zu überzeugen. Seit 2009 gestaltet Monika Reitprecht die Facebookseite der Büchereien Wien, und diese ist so lebendig und unterhaltsam, dass sie der erfolgreichste Auftritt in der deutschsprachigen Bibliothekswelt wurde.

37 000 Fans irren nicht – denn wie Reitprecht den Bibliotheksalltag samt Kundenverkehr schildert, ist ganz großes Kino.
Um dabei zu sein, müssen Sie nicht einmal Ihre Facebook-Abstinenz überdenken, denn jetzt gibt es das Buch.

„Bei dem Hörbuch funktioniert der Ton nicht.“
„Und das Bild passt?“

„Autor und Titel weiß ich nicht, aber es ist grün und ein Bett ist drauf.“

„Haben Sie ‚Die Tribute von Panama‘?“

„Hallo Schlampe!“
Man bekommt so viel zurück für seine Mühen als Kinderbibliothekarin.

„Haben Sie ‚Wuthering Heights‘ von Kate Bush?“

„Ich mache am Faschingsdienstag einen Filmabend und suche noch lustige Filme – wo finde ich denn ‚Funny Games‘ von Michael Haneke?“

„Ich suche ‚Homo Faber‘ von Thomas Mann.“
„Das ist von Max Frisch.“
„Warum?“

Jugendlicher: „Ich brauche ein Buch für ein Referat. Können Sie mir was empfehlen?“
Bibliothekarin: „Welche Bücher liest du denn sonst gerne?“
Jugendlicher (nach längerer Pause): „Facebook.“

Zitate

Dialoge aus dem Büchereienalltag, die Monika Reitprecht liebevoll zu lustigen Mikrodramen montiert.
Peter Temmel, Kurier

Monika Reitprecht bespielt unterhaltsam die Facebook- und Twitter-Seiten der Büchereien Wien.
Anna Wallner, DiePresse

Wie auch der Social-Media-Auftritt, den die Büchereien Wien bereits seit 2009 sehr erfolgreich betreiben und dessen beste Tweets und Facebook-Posts das Buch zusammenfasst, spiegelt "Wo stehen hier die E-Books?" kompetent und humorvoll das Leben und Leiden mit und durch Literatur wider.
Christian Wobig, Cassinidivison.de

Rezensionen

2015-05-13 - cassinidivison.de
"Der ganz normale Wahnsinn"
Christian Wobig über Monika Reitprechts "Wo stehen hier die E-Books?"
http://cassinidivision.de/wo-stehen-hier-die-e-books/

2015-04-13 - Kurier
"Die Tribute von Panama" gesucht.
Peter Temmel über Monika Reitprechts "Wo stehen hier die E-Books?"
http://kurier.at/kultur/medien/buechereien-wien-auf-facebook-die-tribute-von-panama-gesucht/124.675.971

2015-04-02 - Die Presse
Post von der E-Bibliothekarin
Anna Wallner über Monika Reitprechts "Wo stehen hier die E-Books?"
http://diepresse.com/home/kultur/literatur/4699462/Post-von-der-EBibliothekarin

2015-04-01 - Falter
Suche "Frau ohne Eigenschaften"
Sebastian Fasthuber über Monika Reitprechts "Wo stehen hier die E-Books?"
http://shop.falter.at/detail/3/9783902950246/qv

Top